Buchtrailer produziert von Samuel Schmidt für Fontis Verlag 

Fashion war Passion. Tina Weiss wusste immer, was hip und in Mode war. Sie hatte das gewisse Etwas, die Vorahnung für die Trends von morgen. Beruflich früh erfolgreich, hatte sie bald ihre eigene Agentur, redete im Fernsehen über Sex, fotografierte als Reporterin für Zeitungen und Magazine und war gefragt als Stylistin von Models und Prominenten. Mit ihrem Label «World of Venus» kreierte sie Pin-Up-Kalender, vermittelte Hostessen und war gern gesehener Gast an den VIP-Events der Fashion-und Medienbranche. Auf dem Höhepunkt ihrer Karriere verlässt Tina alles, was ihrem Leben bis hierhin Sinn und Sicherheit gibt. Sie reist nach Indien, um sich selbst zu finden. Dort, am Ende der Welt, erfährt sie in einem christlichen Waisenhaus eine ganz andere Art von Liebe. Eine Liebe, die nichts fordert, aber alles schenkt. Was hier beginnt, ist der Anfang eines ganz neuen Abenteuers: Ein Strom von Licht und Liebe beginnt ihr Leben zu verändern ...

Tina Weiss_Venus_Cover.jpg
Deine Wahsinnsehrlichkeit ist grandios! Hut ab! In einigem konnte ich mich wiedererkennen: den Sorgen und Problemen, Szenen aus dem Partyleben. Ich lachte über die Frage ob du als Christin nun ein langweiliges Leben führen müsstest, die auch mich beschäftigt hat....
— E.K.
Ein grosses Kompliment für dein Buch! Du hast einen tollen süffigen Schreibstil, der süchtig macht! Ich freue mich schon auf dein nächstes Buch!
— P.K.
Tina-Steetstyle.jpg
Lese seit einer Stunde, kann nicht mehr aufhören, habe ein Backflash nach dem anderen, bin ein bisschen sentimental und dir tausendmal für dieses Buch!
— R.W.
Ich fühlte mich nur geliebt, wenn ich begehrt wurde. Und ich dachte, ich würde sterben ohne Sex. Erst eine ganz andere Art von Liebe hat mich verändert.
— Tina Weiss «Venus»
Ich kenne das Prickeln des Laufstegs, roten Teppich und Blitzgewitters, ich habe aber auch die Einsamkeit gespürt, wenn die Scheinwerfer erloschen sind
— Tina Weiss «Venus»
World-of-Venus-Afrogirls.jpg
Begeistert habe ich dein Buch gelesen. Ich konnte es kaum aus der Hand legen. Es ist einfach und facettenreich geschrieben und du hast mich indirekt aufgefordert, mein eigenes Leben zu reflektieren und hinterfragen. Das Thema Sexualität, welches ein grosser Bestandteil ist, kommt nicht billig an. Kurz und bündig: “Venus” ist ergreifend, fesselnd und bewegt Herzen.
— E.B.
 Foto: Robert Lenz

Foto: Robert Lenz

Ein grosses Lob! Immer wieder während des Lesens verhinderten meine Tränen ein weiterlesen, so dass ich weinend vor Gott kam. Staunend und inspiriert wie sehr dich seine Liebe gerettet hat.
— E.W.
Du hast mich neu ermutigt, ganz auf Gottes Liebe zu setzen und ihn an die erste Stelle zu tun!
— R.E.